Vor kurzem wurde das neue gerichtliche Gutachten im Verfahren gegen die Humanistische Jugendbewegung (GDM) aus Murmansk an die Angeklagten überstellt. Wie erwartet behauptet die „psychologisch-linguistische“ Expertise von Artikeln aus der „Jugend für Menschenrechte Zeitung“ der Organisation, dass die Voraussetzungen zur Verurteilung GDMs als „Foreign Agent“ vorlägen. Der Termin zur Fortsetzung des Prozesses wurde auf den 12. November festgesetzt.