Am Freitag, den 15.08.2014 gibt es im Projekthaus Potsdam eine 80iger Party mit Soli Mexi-Stand und freiwilligem Soli-Eintritt für russische MenschenrechtsaktivistInnen, die zur Zeit in Potsdam zu Besuch sind, geben. Sie sind Mitglieder der Menschenrechtsorganisation „Humanistische Jugendbewegung“ und stehen mitten im Prozess, der sie als „ausländische Agenten“ verurteilen soll. Folgen können hohe Geldstrafen oder Gefängnisaufenthalte, sowie die Arbeitsunfähigkeit der Organisation sein.